Liebe Kinder, liebe Eltern,

besonders in den Gesichtern unserer kleinen Patienten möchten wir ein großes und strahlendes Lächeln sehen. Um den Ansprüchen unserer Kleinsten gerecht zu werden, nehmen wir uns die Zeit, die wir, Sie und Ihre Kinder brauchen, um eine angenehme und vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen.

 

 

Im Folgenden einige Informationen zu der zahnärztlichen Behandlung von Kindern: 

 

Kindern schenken wir unsere besondere Aufmerksamkeit

 

Durch den regelmäßigen Besuch von Fort- und Weiterbildungen hat sich unserer Praxisteam eingehend mit Kinderzahnheilkunde beschäftigt. Wir sind stets bemüht, uns mit den neuen Möglichkeiten der wissenschaftlichen Entwicklung, auch in der Kinderzahnheilkunde, auf dem aktuellsten Stand zu halten. Die kinderfreundliche Ausstattung eines unserer Behandlungszimmer ermöglicht uns eine Behandlung in kindgerechter Atmosphäre. Auch dies hilft beim Aufbau des Vertrauens zwischen uns, Ihrem Kind und Ihnen, das für die Durchführung einer angenehmen Behandlung notwendig ist. 

Die erste Erfahrung zählt

 

Solange Kinder noch keine schlechten Erfahrungen mit dem Zahnarzt gemacht haben, sollten Eltern, insbesondere solche, die als sogenannte "Angstpatienten" gelten, versuchen Ihre persönliche Angst nicht auf Ihre Kinder zu übertragen. Außerdem sollte der erste Zahnarztbesuch so früh wie möglich erfolgen, um ein Selbstverständnis der Kinder für Zahnarztbesuche zu erreichen. Ein Besuch beim Zahnarzt kann bereits im ersten Lebensjahr stattfinden und hilfreich sein. Denn, neben einer Untersuchung können auch schon Tipps zur richtigen Zahnpflege prophylaktisch von großer Bedeutung sein.

 

Viel Zeit für Kinder

 

Um unsere kleinen Patienten ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen zu behandeln, spielt der Faktor Zeit eine wichtige Rolle. Es ist somit von großer Bedeutung, dass sowohl wir uns als auch Sie sich genügend Zeit nehmen, um Ihre Kinder angemessen und angstfrei zu behandeln. 

 

Einige unserer Leistungen für Kinder im Überblick:

 

  • Kostenlose Zahnputz-Schulung
  • Einsatz von "Entwöhnungssaugern" für die Schnullerentwöhnung oder das Abgewöhnen des Daumenlutschens

  • Milchzahnkronen für stark zerstörte Zähne
  • Einsatz von Kinderzahnprothesen: Eine Zahnprothese kann bei frühzeitigem Verlust der Milchzähne durch Karies oder durch einen Unfall die normale Sprachentwicklung unterstützen und helfen die Kaufunktion aufrecht zu erhalten. Außerdem kann sie für die Psyche der Kinder eine große Rolle spielen.

  • Ambulante Vollnarkose: Sollte ein Kind trotz allen Versuchen weiterhin extrem ängstlich sein und sollten sehr viele Zähne behandelt werden müssen, besteht die Möglichkeit die Behandlung mithilfe unserer kooperierenden Fachärztin für Anästhesie mit einer ambulanten Vollnarkose durchzuführen.

Liebe Elternhelfen Sie uns durch angemessene Vorbereitung auf einen bevorstehenden Zahnarzttermin Ihren Kindern den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Denn: Ein gesundes und strahlendes Kinderlachen liegt uns sehr am Herzen.

 

Ihr Praxisteam